50 Jahre MSVg Hammelbach

Motorsportvereinigung Hammelbach feierte 50-jähriges Bestehen

Am 28. Oktober fand in der Grasellenbacher Nibelungenhalle die Festveranstaltung zum 50-jährigen Bestehen der Motorsportvereinigung Hammelbach statt. Zahlreiche Mitglieder und Gäste hatten sich eingefunden, um dem Verein zum Jubiläum zu gratulieren.

Motorsportler benötigen nicht nur Unterstützung, sie verdienen sie auch.Avalons

Der Landrat des Kreises Bergstrasse Matthias Wilkes , der Kreistagsvorsitzende Werner Breitwieser als auch der Bürgermeister Markus Röth waren dieser Meinung und sicherten ihre Unterstützung in Sachen Motorsport zu. Nicht nur motorsportliche Aspekte stünden im Vordergrund sondern auch gesellschaftliche. Motorsport und Umweltschutz sei zwar ein manchmal ein heikles Thema aber ein unnötiges Gegeneinander müsse nicht sein, ein sowohl als auch würde auch gehen, forderte der Landrat. Werner Breitwieser und Markus Röth

stimmten ihm in ihren nachfolgenden Ansprachen zu.

Adam Steinmann, der Vorsitzende der DMV-Vorsitzende der Landesgruppe Hessen gehörte ebenso wie der der Sportkeisvorsitzende Horst Knop zu den Ehrengästen.Vertreter vieler benachbarter Motorsportclubs sowie in Grasellenbach aktiver Vereine überbrachten der MSVg Hammelbach die herzlichsten Glückwünsche.

Das fünfzigjährige Bestehen der Motorsportvereinigung Hammelbach (MSV) am Samstagabend wurde mit der Verleihung des Landesehrenbriefes an Karl-Heinz Jochum gekrönt. Landrat Matthias Wilkes überreichte das Dokument an das Gründungsmitglied, den er als „Diener des Vereins“  bezeichnete und dessen Engagement für den Verein überaus wertvoll war und noch immer ist.

Wie in einem Museum kam man sich im Foyer der Nibelungenhalle vor. Zahlreiche wertvolle Ausstellungsstücke, ausschließlich Oldtimer mit zwei Rädern, konnten die Besucher dort bestaunen.Fahrradtrialer

Selbstverständlich durfte die Verlesung der Vereinschronik nicht fehlen. Diese Aufgabe teilten sich der Ehrenpräsident Justus Meyer und der 1. Vorsitzende Horst Hörr. So berichteten sie von den Anfängen des Vereins mit ihren 13 Gründungsmitgliedern, über Schwierigkeiten mit den Behörden aber auch über tolle Erfolge wie Sternfahrten, den Bau des Clubhauses und der schon legendären Schwarzpulverrallye, die sich seit 39 Jahren größter Beliebtheit erfreut.

Unter der Leitung von Jugendreferentin Sonja Mörgenthaler erinnerte die Vereinsjugend mit einem Vortrag aus der Feder von Iris Schmitt an die Gründer des Vereins. Anwesend waren  Justus Meyer, Werner Klug, Herbert Ullmann, Fritz Röth, Richard Hochberger, Hans Fabian, Karl-Heinz Jochum. Zum Staunen wurden die Gäste durch die Vorführung von David Hoffmann (Deutscher Meister bei den Schülern) und Matthias Mrohs (Deutscher Juniorenmeister) vom MSC Schatthausen, die mit ihren Trialfahrrädern waghalsige Kunststücke auf der Bühne vorführten, gebracht.

Auch die Schwarzlichtvorführung der Tanzakrobatikgruppe AVALON aus Schwanheim beeindruckte alle Gäste. Alle Vorführungen wurden mit großem Applaus belohnt.

Die Enthüllung einer Gedenktafel mit den Namen der Gründungsmitglieder, die in nächster Zeit am Clubheim angebracht wird sowie ein selbstgeknüpfter Wandbehang von Karl Heinz Jochum mit dem Vereinswappen überraschte alle Gäste. Die Gedenktafel entstand unter der Initiative von Iris und Jürgen Schmitt und der Mitwirkung von Steinmetzmeister Ralf Merker.

Auch zahlreiche Ehrungen standen auf dem Programm.

Die DMV-Treueplakette (50 Jahre DMV und Gründungsmitglieder) erhielten Justus Meyer, Richard Hochberger, Herbert Ullmann, Werner Klug, Hans Fabian, Fritz Röth, Karl-Heinz Jochum, Helmut Sattler, Peter Ganz und Karl Schmitt. Ehrungen des DMV für besondere Verdienste und langjährigem und ehrenamtlichem Einsatz im Verein ging an (Auszeichnung in Gold) Karl-Heinz Jochum, Michael Ballmaier, Bernhard Jochum und Wilhelm Sattler sowie (Auszeichnung in Silber) Horst Renner, Frank Fischer und Sven Regner(in Bronze) an Jürgen Schmitt. Diese Auszeichnungen wurden von Adam Steinmann verliehen.

Von Herrn Horst Knop wurden für den Landessportbund geehrt: Werner Klug (Gold), Wilhelm Sattler (Bronze) und Herbert Hörr (Ehrenurkunde), für den Sportkreis Bergstrasse Karl-Heinz Jochum (Gold),Bernhard Jochum (Silber), Michael Ballmaier, Horst Hörr, Horst Renner, Jürgen Schmitt und Thorsten Unger (Bronze), Jürgen Schmitt erhielt den Kreis-Ehrenbrief mit Nadel.

Vor Eröffnung des Büfetts bat der 1. Vorsitzende zahlreichen Damen auf die Bühne und überreichte jeder einen  Blumenstrauß als Dank für ihre Unterstützung

Die Moderation des Abends oblag Hedi Guthier, der Pressereferentin der MSVg Hammelbach.

Free business joomla templates