Startseite

Hammelbacher auf Titelkurs

Sowohl bei den regionalen, nationalen als auch internationalen Meisterschaften sind Fahrer der MSVg Hammelbach vertreten und kämpfen um die vorderen Plätze und den Titel. Mittlerweile ist die erste Hälfte der Trialsaison vergangen, die Fahrer hatten Sommerpause und es ist Zeit Zwischenbilanz zu ziehen.

Hessenmeisterschaft

Nach 8 von insgesamt 13 Läufen gehören aktuell 4 Jugendliche und 7 Erwachsene zu den besten Fahrern Hessens.

Nick Weber aus Mörlenbach führt unangefochten die höchste Spur der Jugendlichen an. Der 18-Jährige konnte souverän alle Tagessiege gewinnen, durchgängig den Vorsprung ausbauen und ist damit auf dem besten Weg seinen Titel aus dem letzten Jahr zu verteidigen. 

Stärker umkämpft ist die nächste Klasse der Spezialisten. Hier steht aktuell Nils Schwabedissen an der Spitze der Tabelle, dicht gefolgt von der starken Konkurrenz aus ganz Hessen. Die Führung beträgt zurzeit nur 2 Punkte, sodass jede kommende Veranstaltung entscheidend sein könnte und auch kleine Fehler kaum zu verzeihen sind. Der 15-Jährige Heddesbacher ist sich sicher, dass es bis zum letzten Wettkampftag spannend bleibt und dennoch zuversichtlich, dass er mit genügend Konzentration und Training den Gesamtsieg holen wird. 

Auch beim Nachwuchs blickt die MSVg Hammelbach zuversichtlich auf die Meisterschaft. Leonard Hoffmann in der Anfängerspur und Malte Arnold in der Klasse Automatik stehen aktuell auf Platz 2 und sind den jeweils Führenden dicht auf den Fersen. Auch die übrigen Fahrer konnten sich seit Saisonbeginn mit der Auftaktveranstaltung in Hammelnach stark weiterentwickeln, einige gute Platzierungen einfahren und damit alle im vorderen Mittelfeld zwischenlanden.

Ähnlich positiv sieht es bei den Erwachsenen aus. Hier bringen die zukünftigen Wettbewerbe auch einige vereins- und familieninterne Duelle mit sich, bevor am Ende die Sieger feststehen. In der Klasse Neulinge werden die Podestplätze 2 und 3 von David Woitinek und Horst Hörr besetzt. Bei den Fortgeschrittenen steht Mathias Richter auf Platz 2, dicht gefolgt von Tochter Celina Richter auf Platz 3. Florian Arnold liegt aktuell auf Platz 2 bei den Spezialisten. Die Experten werden von Sandro Melchiori angeführt, ebenfalls in dieser Spur auf Platz 3 ist Max Reeb. 

Bevor Mitte September in Idstein die Hessenmeisterschaft 2018 gekürt wird finden die letzten Wettkämpfe unter anderem am ersten Wochenende im September in Bensheim statt. Der knappe Meisterschaftsstand in vielen Klassen verspricht weiterhin spannende Veranstaltungen und ein sportliches Spektakel für die Zuschauer.

Deutsche und internationale Meisterschaft

Bei den deutschen Meisterschaften sieht es vor allem für Sandro Melchiori äußerst positiv aus, der sich bei bislang 4 Veranstaltungen 3 Podestplätze, darunter einen Tagessieg sichern konnte. 

Weiterhin sind Nils Schwabedissen und Bernd Sattler angetreten und konnten Platzierungen im vorderen Mittelfeld erreichen. Im Herbst finden zusätzlich zu den abschließenden Wettkämpfen der Deutschen Meisterschaft auch die Jugenddeutschen Meisterschaften statt, bei denen ebenfalls Fahrer der MSVg Hammelbach an den Start gehen und ihr Können zeigen. Auch international konnte die Motorsportvereinigung Hammelbach mit Nils Schwabedssen und Jana Hörr bei der Europameisterschaft in Spanien auch sich aufmerksamen machen. Beide Fahrer nehmen auch an den nächsten Veranstaltungen im August in Italien und Belgien teil. 

Interesse?

Die MSVg Hammelbach freut sich immer über Nachwuchs, interessierte Jugendliche und Erwachsene können jederzeit einsteigen und vielleicht schon im nächsten Jahr ebenfalls um den Klassensieg kämpfen. Für Fragen oder einen Termin zum Probetraining stehen wir jeder Zeit zur Verfügung. 

 

Bericht: L. Hörr

Free business joomla templates